HSTT digital: Lichtblick

Das HSTT digital: Lichtblick will nicht noch ein virtuelles Animationsangebot sein, sondern bietet eine Plattform zur kreativen und reflexiven Auseinandersetzung mit dem eigenen Produktionsprozess, sorgt für eine Veröffentlichung und Darstellung der Arbeit an Inhalt und Form einer theatral künstlerischen Lösung. Die Medien - Foto, Film, Text - dienen als Mittel, dieses Nachdenken über Formen zu dokumentieren. Sie fördern die bewusste Wahrnehmung der Theatermittel, aber sie können das intensive körperliche Arbeiten im Probenprozess und das Live-Erlebnis einer AUfführung bei einem "echten" HSTT nicht ersetzen. In der derzeitigen Lage ist es aber wichtig, die Sehnsucht nach dem Abenteuer, das in jedem künstlerischen Produktionsprozess steckt, wachzuhalten. Und vielleicht entdecken manche in den neuen Medien ja selbst einen Weg, auch in der Isolation kreativ zu werden. 

Image
Dokumentation
Die Homepage bietet eine Plattform für die Dokumentation im Sinne eines Einblicks in die Arbeit anderer: Wer ist die andere Gruppe? Wie setzt die Gruppe sich mit ihrem Thema auseinander? Welche Formen finden sie, um „ihre“ Geschichte zu erzählen? Welche Visionen ihrer Inszenierung haben sie?
This image for Image Layouts addon

Wie wird es sein?
WORK IN PROGRESS

Was auf dieser Plattform alles passiert, wird sich auch durch eure Ideen und Beiträge ergeben. Wie bei unserem Theaterfestival gestalten die Gruppen mit und ihre Produkte und ihr Engagement bestimmen, was passiert. Der Blog wird im Lauf der nächsten Wochen wachsen und damit auch unsere und eure Ideen, wie wir uns darüber austauschen können und was alles passieren kann.

Teilnahmebedingungen

Zur Teilnahme gehört vor allem die Bereitschaft zum Mitwirken. Genauso wie beim "echten" HSTT stellen wir vom Organisationsteam einen Rahmen zur Verfügung, in dem sich theaterbegeisterte Menschen aus der Schule treffen und austauschen können. So ist es auch bei unserem HSTT-digital. Wir sind um so mehr auf euer Mitwirken angewiesen, weil wir noch keine Erfahrungen mit diesem Format haben. Wenn euch also etwas auffällt, oder etwas nicht funktioniert, oder ihr eine Idee habt, was man noch machen könnte, meldet euch. Wir freuen uns über jede Rückmeldung und werden alles tun, damit dieser Austausch funktioniert.
Beim Blog sind wir auf eure Beiträge angewiesen. Eure Spieler*innen haben sicher ganz viele Ideen. Wichtig ist uns, dass es um eine Auseinandersetzung mit eurem Stückentwurf geht. Vielleicht könnt ihr diese Ideen sogar für die Weiterarbeit nutzen, oder ihr entdeckt ganz neue Fähigkeiten und Möglichkeiten, die ihr auch für die Öffentlichkeitsarbeit bei den nächsten Theaterankündigungen nutzen könnt.
Als Spielleitungen werdet ihr in diesem Prozess genau wie in eurem Produktionsprozess hauptsächlich eine moderierende und motivierende Funktion haben. Wer ist für welche Aufgabe besonders geeignet? Welche eurer Spielenden können gut schreiben, fotografieren? Wer möchte  eines der Gestaltungsformate aus unserem Ideenpool realisieren? Wer stellt die Gruppe vor? Wer erklärt die Stückidee?
Wir gehen davon aus, dass alle, die teilnehmen Lust auf dieses Abenteuer HSTT-digital haben, unseren Ideenpool plündern und auf den Kopf stellen und uns viel Material schicken. Die entsprechenden Einreichfristen findet ihr im Terminplan.
Wenn der Blog gefüllt ist, sollten sich alle am Kommentieren beteiligen. Genauso wie es für die Spieler wichtig bei der Nachbesprechung einer Szene eine Rückmeldung zu erhalten, ist es wichtig, zu den Veröffentlichungen im Blog eine Rückmeldung zu bekommen. Wie das funktioniert, wird demnächst auf einer eigenen Seite beschrieben.
Beim Festakt im Netz sollen, wenn das bis dahin wieder möglich ist, alle Gruppen vollständig in ihren Schulen anwesend und per stream mit uns verbunden sein. Dieser Festakt ist der Ort an dem auch die Förderpreise übergeben werden.